Das perfekte Geschenk zum Abschluss

Der Schul – oder Studienabschluss ist ein ganz besonderer Moment im Leben eines heranwachsenden Menschen. Ein Lebensabschnitt geht zu Ende und ein neuer, spannender Abschnitt steht bevor. Um die Leistung des Sprösslings zu würdigen, suchen viele Eltern nach dem perfekten Geschenk für diesen Moment. Aber auch viele Absolventen haben zu diesem Zeitpunkt vielleicht schon etwas Geld gespart, um sich den Traum einer Luxusuhr zu erfüllen.
Dieser Meilenstein kann nur mit einem ganz besonderen Zeitmesser gewürdigt werden. Für viele ist der Abschluss der Start in das professionelle Leben und mit einer dementsprechenden Uhr kann man dies auch nach außen tragen.
Welche Uhren besonders gerne zum Schul- oder Studienabschluss geschenkt oder selbst gekauft werden, schauen wir uns hier an.

1. Nomos Club Campus

Als allererstes muss in diesem Beitrag natürlich die Nomos Club Campus erwähnt werden. Schön, schlicht, edel, stylish und trotzdem erschwinglich. Mit dieser Kollektion präsentiert Nomos Glashütte ein sportliches, jugendliches Modell, dass sich universell kombinieren lässt. Die Club Campus lässt einem die Auswahl zwischen dunklen und hellen Zifferblättern und zwischen verschiedenen Werken. Mit einigen technischen Finessen bietet sich diese Uhr als perfekte Einsteigeruhr für den zukünftigen Uhrensammler an.


736 - Nomos Glashütte Club Campus 38 Nacht für € 1.025,-


765 - Nomos Glashütte Club Campus Neomatik 39 für € 1905,- 


767 - Nomos Glashütte Club Campus Neomatik 39 Nachtblau für € 1.915,- 

Nicht umsonst sind Nomos Glashütte Uhren als Bürouhren bekannt, mit dieser Uhr kann der professionelle Alltag beginnen.
Die Firmengeschichte von Nomos zeigt, wieso sich diese Marke besonders für junge Menschen die viel erreichen wollen eignet. In der Branche der traditionsreichen Uhrenfabrikanten mit meist deutlich über 100 – jähriger Unternehmensgeschichte gilt Nomos als junger, aber dennoch sehr leistungsfähiger Hersteller. Der Fotograf und Computerspezialist Roland Schwertner kam 1990 in die kleine Uhrmachergemeinde in Sachsen und ist ein Vorbild darin, dass mit viel Mut auch die traditionsreiche Uhrenbranche auf den Kopf gestellt werden kann.

2. Die Uhr für Kreative - Junghans Max Bill

Der Uhrenhersteller Erhard Junghans hat Voraussicht gezeigt, die seine Nachfolger konsequent fortsetzen. Gestaltung und funktionelle Aspekte gehen bei Junghans-Uhren eng zusammen. Der Betrieb mit seinem " J " im Stern hat 2017 alle Herausforderungen der schweizerischen Konkurrenz gemeistert und zählt mittlerweile zur ersten Liga der hochwertigen Uhrenhersteller. Das Unternehmen hat dies und auch seine bisherigen Meilensteine in den Meister-Uhrenkollektionen und in der Junghans-Kollektion zum Ausdruck gebracht. Hervorzuheben ist auch das Zifferblattdesign des Gropius-Schülers und Design-Allrounders mit Bauhaus-Covern Max Bill!


027/4601.00 - Junghans Max Bill Chronoscope 40mm für € 1.440,- 


027/4502.00 - Junghans Max Bill Chronoscope 40mm für € 1.440,- 

Wie der Uhrmacher war der 1994 gestorbene Künstler Max Bill ein regelrechter Hansdampf in allen Bereichen. Er beeinflusste als Architekt, Bildhauer, Maler und Produktdesigner in seinen künstlerischen Laufbahn viele Dinge. Seine Begeisterung für die technologische Umsetzung demonstrierte er, als er die unkonventionellen und beeindruckenden Max-Bill-Uhren für Junghans gestaltete. Dazu gehören Wanduhren, Tischuhren und natürlich auch Armbanduhren, die bis zum heutigen Tag praktisch identisch gefertigt werden. Die Uhren von Max Bill by Junghans sind elegant, schnörkellos, schön und natürlich auch technisch vollendet. Auch die präzisen Proportionen auf den Zifferblättern der hochkarätigen Junghans-Uhren hat der Künstler als Vertreter des Bauhauses umgesetzt. Das reduzierte Design dieser Uhren inspiriert vor allem die Puristen unter den zahlreichen Anhängern hochwertigster Qualitätsuhren.

3. Breitling Navitimer

Breitling ist schon lange einer der bekanntesten und renommiertesten Uhrenmanufakturen der Schweiz. Auch vielen, die nichts über Uhren wissen, sagt der Name Breitling was. Über viele Jahre hinweg schaffte es Breitling Tradition und Moderne zu verbinden. Der Sprung von Gebrauchsuhren für das Militär und Sportler zu einer luxuriösen Uhr für Jedermann schaffte Leon Breitling schon sehr früh.
Die vermutlich bekannteste Kollektion sind die Navitimer. Der Navitimer wurde bereits 1952 auf den Markt gebracht und ist nach wie vor eine regelrechte Legende unter den Pilotenuhren. Der eingängige Begriff des Chronographen ist zusammengesetzt aus den Begriffen " Navigieren " und " Zeitmesser " und beschreibt damit den Verwendungszweck der Armbanduhr: Ähnlich eines Bordcomputers ermöglicht die Armbanduhr aufgrund der Rechenschieber-Lünette die Ermittlung mathematischer Berechnungen. Auf diese Weise geht die Zweckmäßigkeit des Uhrenstücks deutlich über die Darstellung der Uhrzeit und das Anhalten von Zeitspannen hinaus. Anhand der Uhr können die Flieger ihre Geschwindigkeit, den Treibstoffverbrauch, die Steig- und Sinkrate berechnen sowie Einheiten umwandeln.


A45330101C1X1 -​Breitling Navitimer 8 Automatic Day & Date 41 für € 2.840,- 


A17395F41G1P1 - Breitling Navitimer Automatic 35 für € 3.000,- 


A17395161C1P2 - Breitling Navitimer Automatic 35 für € 3.230,- 

Besonders als Absolvent ist es wichtig den richtigen Lebensweg zu finden und welche Uhr passt da besser als eine die navigieren schon im Namen hat.
 
1 bis 2 (von insgesamt 2)